14.09.2013   -   Ein nahezu perfekter Tag ...

Der Sieger des Herbstmarsches heißt Groß Petershagen

Groß Kiesow: 51 Teams mit 500 Nachwuchskräften der Jugendfeuerwehren und dem THW waren beim Herbstmarsch des Kreises Vorpommern - Greifswald dabei!

Es ist Samstag morgen, kurz vor 8 Uhr, wo schon die ersten Fahrzeuge in Groß Kiesow auf dem Sportplatz eintrafen. Was sie da wollten? Hier fand der Herbstmarsch der Jugendfeuerwehren des Kreisfeuerwehrverbandes Vorpommern - Greifswald statt.

Im Geschäftsbereich Gützkow des KFV V-G gibt es derzeit 60 Jugendfeuerwehren. Von den 60 Jugendfeuerwehren waren 44 in 51 Mannschaften am Start. Ab 8.30 Uhr bis 9.30 Uhr konnten sich die Mannschaften anmelden - ganz wichtig war bei der Anmeldung schon das Vorzeigen der Ersten Hilfe Tasche. Gab es dafür doch schon die ersten Punkte. Ohne lange zu warten machten sich die 51 Mannschaften auf die 5,4 km lange Strecke, welche in zwei Richtungen absolviert werden konnte. Auf der Strecke galt es 5 Stationen zu absolvieren, unter anderem Ski laufen, Knoten und Bunde, Fangleinenzielwurf, eine Wasser - Schwamm Station und zu guter letzt mußten noch Fragen zur Umwelt und Natur beantwortet werden. Auch wurde das Auftreten der gesamten Mannschaft beim Marsch bewertet. Denn das Motto hieß: Nur gemeinsam sind wir stark!

Es dauerte keine 3 Stunden und alle Mannschaften waren wieder im Ziel. An den fünf Stationen herrschte nie Gedränge, dafür sorgten die vielen Wertungsrichter an den einzelnen Stationen, welche alle 2 - fach bzw. 3 - fach besetzt waren.

Auch das Rahmenprogramm des Herbstmarsches der Jugendfeuerwehren zeigte sich vielseitig. Das Technische Hilfswerk (THW) veranstaltete eine Fahrzeugschau und auch am Stand des Teams Brandschutzerziehung aus Gützkow war jede Menge los. Sie brachten ihr neues Brandschutzerziehungsmobil mit. Hier konnten die Kinder den Umgang mit einem Feuerlöscher üben, oder gar sehen, wie im Rauchhaus der Rauchmelder funktioniert. Das Brandschutzteam um Gerd Abeln präsentierte das neue "One Pump Zelt", welches innerhalb von paar Sekunden aufgebaut ist.
Für den musikalischen Teil dieser Veranstaltung sorgte DJ Ebsi. Konnten sich die Jugendwarte und Kinder doch den einen oder anderen Musikwunsch erfüllen.
Doch als in der Mittagszeit Christoph 47 auf dem Sportplatz in Groß Kiesow zur Landung ansetzte, gab es für die meisten jungen Feuerwehrleute kein Halten mehr. Ein Blick ins Cockpit des Rettungshubschraubers wollte jeder erhaschen.

Die Passower machten als Verpflegungsfeuerwehr einen spitzen Job. Sie sorgten dafür, dass alle Teilnehmer und Helfer des Marsches satt wurden.

Die medizinische Absicherung übernahm die First Responder - Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Behrenhoff. Hatten sie doch das eine oder andere Wehwechen zu versorgen.

Um 12.45 Uhr dann die ersehnte Siegerehrung. Da beim Herbstmarsch ein neues Punktesystem genutzt wurde, wußte keine Mannschaft, wie viele Punkte sie haben und auf welchem Platz sie liegen könnten. Das machte die ganze Sache sehr spannend. Am Ende hieß der Sieger JF Groß Petershagen mit 448,81 Punkten. Gefolgt auf Platz 2 von der JF Karlshagen mit 443,57 Punkten und auf Platz 3 die JF Menzlin mit 442,88 Punkten. Nach sieben Jahren hat sich der Nachwuchs aus Menzlin mal wieder einen Pokal nach Hause geholt, so der Jugendwart Andreas Trinkl. Den vierten Pokal holte sich die JF aus Zinnowitz mit 419,98 Punkten. (Download Platzierungsliste)

Nach diesem tollen Marsch hoffen nun alle auf eine weitere Auflage der dieser ähnelt.

Ein großes Dankeschön an alle Helfer, die zum gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben!